Männer 1 - Vorschau
Männer 1 - Übersicht Männer 1 - Vorschau
Männer 1 - Kader/Trainer Männer 1 - Berichte
Männer 1 - Ergebnisse/Tabelle Männer 1 - Bilder
   
 

Neue Liga - neue Gegner, die erste Männermannschaft steht vor einer großen Herausforderung in der Landesliga Staffel 1. Im Interview erfahren Sie, wie Trainer Jens Kruschhausen die kommende Saison einschätzt.

Hallo Jens, erstmal nochmal herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg! Seit langer Zeit spielen die Asperger Männer wieder in der Landesliga.
Was kannst du und deine Mannschaft aus der Erfolgssaison 2021/2022 mitnehmen?
Hallo und Dankeschön für die Glückwünsche. Die Saison hatte rückblickend auch viele knifflige Spielverläufe, in denen wir den Kürzeren hätten ziehen können. Und genau dieses „hätten“ nehmen wir auch mit. Wir haben schwierige Situationen besser gelöst als in den Jahren zuvor und haben aus Fehlern gelernt. Und wir sind weiter gewachsen. Ferner nehmen wir auch grundsätzlich das Gefühl mit, tollen Handball spielen zu können, wenn die Rädchen ineinanderpassen. Diese Schulterklopfer der Asperger Fans nach sehr guten Spielen haben die Jungs aufgesogen und können sich daran zurückerinnern, wenn es eine Phase gibt in der es nicht so rund läuft.

Inwiefern hat die neue Liga eure Vorbereitung verändert?
Im Grundsatz wurde nicht viel verändert. Wir haben genauso intensiv gearbeitet, wie die letzten Jahre. Im Bereich Kraft und Athletik haben wir nachgesteuert, um auch körperlich noch einen Schritt nach vorne zu machen. Die Vorbereitung an sich hätte runder laufen können. Durch erneute Einschränkungen im Hallenbetrieb waren wir gezwungen ohne Harz zu trainieren und da leidet auch einfach die Qualität drunter. Ich hoffe sehr, dass dies nicht zum Nachteil für uns wird und wir mit der Stadt eine gute Lösung finden können. Ferner haben wir einige Spiele gegen höherklassige Mannschaften gespielt, um auch spielerisch einen Schritt nach vorne zu machen. Im Training ist der Wettkampfmodus für uns von enormer Bedeutung. Gerade am Ende der Vorbereitung war eine andere Intensität im Training, in dem jeder immer gefordert war.

Was hat sich personell in der Mannschaft getan und wie schätzt du die Landesliga-Staffel 1 ein?
Personell betrachtet steht ein kleiner Umbruch an. Mit Alex Nicolai hat uns eine wichtige Säule Richtung HB Ludwigsburg verlassen. Um sein Fehlen zu kompensieren haben wir zwei Neuzugänge für uns gewinnen können. Von der HSG Neckar sind Nico Fischer und Daniel Kühn zu uns gestoßen. Nico wird die Lücke von Alex auf Rückraum Links füllen. Er bringt sehr viel mit und hat auch noch Entwicklungspotential, welches er in der neuen Liga ausschöpfen möchte. Daniel Kühn ist ein extrem variabel einsetzbarer Spieler. Das letzte Jahr hat er eine überragende Runde am Kreis gespielt, ist aber eigentlich ein gelernter Rückraumspieler. Er wird vorzugsweise auf Rückraum Mitte und am Kreis zum Einsatz kommen. Beide Neuzugänge bringen uns weiter, passen sehr gut ins Teamgefüge und ich freue mich sehr, dass sie sich für den TSV Asperg entschieden haben. Auf der Bankseite hat sich unser langjähriger MV Erwin Burkhardt für ein Trainerengagement in der D-Jugend entschieden. Seinen Platz nimmt Christian Gerlach ein. Chrissi bringt eine andere Sicht auf das Spiel mit auf die Bank und wird uns durchs Fachsimpeln sicherlich auch weiterbringen.

Was willst du noch in Richtung Asperger Fans loswerden?
Liebe Asperger Fans, ihr habt uns letztes Jahr lautstark unterstützt und wir konnten gemeinsam eine sensationelle Saison spielen. Danke für eure Unterstützung! In der Spielzeit 22/23 geht es für uns nun in erster Linie um den frühzeitigen Klassenerhalt in der Landesliga. Für uns ist dieses Terrain neu und wir benötigen euch umso mehr, um in der Landesliga Fuß fassen zu können. Die Liga ist extrem ausgeglichen und für uns geht es bei jedem Spiel um alles. Mit euch im Rücken haben wir letztes Jahr die Punkte geholt und das soll auch dieses Jahr wieder so sein. Gemeinsam und lautstark! Bringt die Halle zum Beben und wir legen für euch wieder alles in die Waagschale, um erfolgreich zu sein. Ich freue mich bereits jetzt auf eine spannende Handballsaison mit euch im Rücken!