Männer 1 - Vorschau
Männer 1 - Übersicht Männer 1 - Vorschau
Männer 1 - Kader/Trainer Männer 1 - Berichte
Männer 1 - Ergebnisse/Tabelle Männer 1 - Bilder
   
  Zum dritten Mal startet Trainer Jens Kruschhausen mit der ersten Männermannschaft in eine Bezirksliga-Saison. Richtig beendet hat er weder die Saison 2019/2020, noch die Spielzeit 2020/2021. Beide wurden coronabedingt abgebrochen. Im Interview hat uns der Coach verraten, wie er die kommende Runde angehen will.

Hallo Jens, seit Ende 2019 standen für dich und deine Mannschaft nicht viele Pflichtspiele auf dem Programm. Ändert diese Tatsache etwas an der Herangehensweise auf eine neue Saison? Wie lief eure Vorbereitung?
Hallo auch von meiner Seite. Die erste Saison wurde ja noch fast durchgezogen und von daher hatten wir zumindest in der Spielzeit 19/20 einige Spiele, in denen wir unser Potenzial stellenweise gezeigt hatten. In der letzten Saison sind wir nach dem Unentschieden zum Rundenbeginn mit dem deutlichen Sieg bei der CVJM Möglingen ordentlich reingekommen. Gerade die Art und Weise wie wir dort gespielt haben, hat mir gezeigt, dass wir auf einem super Weg gewesen sind. Dieser wurde dann leider wieder unterbrochen. Mit den Impfungen und Testungen hoffe ich sehr, dass wir die nächste Spielzeit endlich komplett durchziehen können. Die Herangehensweise an die neue Saison ist nicht viel anders als die letzten Jahre. In der Vorbereitung haben wir zunächst viel an der Kraft und Kondition gearbeitet, ehe wir sukzessive unser Spielsystem erarbeitet haben. Mit der Hallenproblematik haben wir aber auch eine hohe Hürde gehabt, die uns die Vorbereitung begleitet hat. Ohne Harz und dann nur teilweise eine Halleneinheit unter der Woche ist leider alles andere als optimal. Trotz dieser extremen Nachteile gegenüber unseren Konkurrenten bin ich positiv eingestellt und glaube, dass wir eine gute Rolle spielen können. Die Vorfreude in unsere Rundsporthalle zurückzukehren ist jetzt umso mehr da – hoffentlich klappt das.

Gibt es Veränderungen in der Mannschaft?
Im Kern sind wir zusammengeblieben. Mit Alexander Nicolai ist ein alter Bekannter wieder dabei. Er wird uns mit seiner Spielweise weiterhelfen - in der Abwehr mehr Stabilität und im Angriff mehr Flexibilität bringen. Mit Lou Mihatsch kommt ein weiterer Rückraumspieler aus der A-Jugend zu uns. Die Ansätze von ihm sind vielversprechend. Aber der Sprung zu den Aktiven ist hoch und da muss er sich erst beweisen. Mit Marius Schwinghammer füllt ein A-Jugendlicher die Lücke auf Linksaußen, die mit dem Abgang von Lukas Nietsche-Pflumm entstanden ist. Marius hat Potenzial die Lücke zu füllen, muss aber natürlich auch erstmal die Umstellung in den Männerbereich packen. Jan Hammerschick wird diese Runde studienbedingt leider nicht spielen können. Seine Abwehrstärke und seine variable Einsatzfähigkeit im Angriff werden uns fehlen. Mit den Neuen können wir diese Lücke aber kompensieren. Am schwersten trifft uns der studienbedingte Umzug von Torhüter Eric Benke nach München. Er steht uns nur sporadisch zur Verfügung. Um sein Fehlen kompensieren zu können müssen wir umso härter in der Abwehr arbeiten und unsere Torhüter unterstützen.

Durch die Pandemie ist es sicherlich auch immer schwieriger die Gegner in der Bezirksliga einzuschätzen. Dennoch, wie siehst du die Liga und welche Rolle können unsere Männer 1 spielen?
Da gebe ich dir Recht. Viele Mannschaften habe ich letztes Jahr gar nicht gesehen und somit ist das wirklich eine Wundertüte. Erfahrungsgemäß sind es wieder 4-5 Mannschaften, die sehr eng beieinander liegen. Als absoluten Aufstiegsfavoriten sehe ich die HB Ludwigsburg. An der HB führt kein Weg vorbei. Die haben sich einfach sehr gut verstärkt und haben mit Michael Walter einen Trainer, der ein hervorragendes Auge für taktische Kniffe hat. Hinter der HB sehe ich die HSG Neckar, HC Oppenweiler-Backnang und uns um die Plätze 2 – 4 kämpfen. Wir bereiten uns auf jedes Spiel akribisch vor und werden immer an unsere Leistungsgrenze gehen. An guten Tagen können wir gegen jeden in der Liga gewinnen aber im Umkehrschluss auch gegen jeden verlieren. Es wird definitiv eine spannende Runde.

Was willst du den Fans der ersten Männermannschaft noch mit auf den Weg geben?
Liebe Fans, kommt und unterstützt uns! Wir sind bereit für unsere Unterstützer durchs Feuer zu gehen und das Erscheinen und Anfeuern mit Leistung und Kampfgeist zu honorieren. Ich bin davon überzeugt, dass die Mentalität unserer Mannschaft aufstiegswürdig ist. Und mit der lautstarken Unterstützung der Fans kann man bekanntlich Berge versetzen und auch den Top-Mannschaften ein Bein stellen. Wir freuen uns über jede Unterstützung – und ihr freut euch eine Mannschaft unterstützen zu können, die immer alles in die Waagschale wirft. Eine Win-Win Situation! Vielen Dank schonmal im Voraus fürs Anfeuern und Unterstützen.