Jugendcamp 2017 in Knittlingen – Kleine Gruppe, riesen Gaudi

Am Freitagnachmittag, 14. Juni 2017, machten wir uns als vermutlich kleinste Gruppe auf den Weg nach Knittlingen um hier bei Sport und Spaß auf dem Jugendcamp des Turgau Neckar-Enz das Wochenende zu verbringen. In Rekordgeschwindigkeit hatten wir gemeinsam das Zelt samt Pavillion aufgebaut und uns fürs Abendessen bereit gemacht. Nachdem jeder sein Essen gegrillt und zu sich genommen hatte, gab es Vorstellungsspiele in zugelosten Gruppen bei dem kleine Choreographien mit Mülleimern und weiteren Utensilien zu kreieren waren. Unsere Mädels waren hierbei mit vollem Körpereinsatz und Unterstützung der restlichen zu unserem Verein gehörenden Mitglieder dabei. Am Samstagmorgen ging es dann nach dem vom Knittlinger Verein organisierten Frühstück an das Sportliche. In einem Spieleturnier musste in der Sportart Brennball gegeneinander angetreten werden. Es ging also um weit werfen, gezielt fangen und schnell laufen. Naja, das mit Werfen und Fangen ist ja bei uns Mädels so eine Sache… Trotz einer Verletzten hatten wir durch eine ehemalige Handballerin und doppelte männliche Unterstützung im Team doch noch Glück und Spaß und konnten so als vollständige Mannschaft unsere Spiele absolvieren. Nachdem wir anschließend fix und fertig waren, gab es zur Stärkung ebenfalls vom Knittlinger Verein sehr leckere Maultaschen. Nachmittags konnten sich die Mädels für Workshops entscheiden, wir wählten gemeinsam Zumba -  wir hatten ja noch nicht genug Sport gemacht ;) Zu temperamentvollen Rhythmen schwangen wir gemeinsam die Hüften und powerten uns aus, der Muskelkater war vorprogrammiert. Nach dem Abendessen war das Jugendfest und somit die größte Gaudi des ganzen Tages angesagt. Als Einhorn mit Nagel auf dem Kopf mit dem Fahrrad wassergefüllte Luftballons zerstören, einen Blindparkour absolvieren oder ohne Hände leere Flaschen von einer in die nächste Kiste transportieren waren nur einige der Aufgaben. Für den Wanderpokal reichte es leider nicht jedoch  hatten wir als vermutlich lauteste Gruppe auf dem ganzen Platz auch am meisten Spaß, wir mussten schließlich unsere kleine Teilnehmergröße auch irgendwie kompensieren ;) Bei Lagerfeuer und frisch angeliefertem Stockbrot (DANKE dafür!) ließen wir den Abend mit der Siegerehrung ausklingen. Am Sonntagmorgen hieß es dann wieder Frühstück und wer wollte konnte noch einen von Knittlingen organisierten Tennisworkshop durchführen. Asperg hatte jedoch wie vermutet geringe Einschränkungen durch Muskelkater und entschied sich, lieber die Sonne beim Bastelworkshop zu genießen. Nachdem wir die Zelte und das ganze Gepäck zusammengepackt hatten, den Müll aufgesammelt und die Autos beladen hatten, machten wir uns gemeinsam wieder auf den Heimweg und ließen das Wochenende noch gemeinsam bei einem lustigen Fastfood-Dinner ausklingen.

Wir danken allen Mädels für das tolle Wochenende, allen Eltern für ihr Vertrauen, Salate, Stockbrot usw. unseren männlichen Unterstützern, dass wir überhaupt eine Mannschaft bilden konnten und dadurch gemeinsam mit euch noch mehr Spaß hatten. Danke an den Turngau Neckar-Enz und wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr in Mühlhausen wieder dabei sein können! TL