Jahresfeier der Kinder und Jugendlichen 2017

Am Sonntag den 03.12.2017 fand traditionell zum Jahresende die Kinder- und Jugendjahresfeier der Turnabteilung des TSV Asperg unter dem Motto „Disney-Welt“ statt. Rund 350 Kinder und Jugendliche zeigten in der vollbesetzten Rundsporthalle die unterschiedlichsten Turn- und Tanzaufführungen.

Nach dem Einmarsch der Gruppen mit ihren Übungsleitern und Helfern, begrüßte Abteilungsleiterin Elly Martinat alle Anwesenden recht herzlich. Professionell moderiert wurde das fast dreistündige Programm wie in den letzten Jahren von Ralf Burkhardt.

Den ersten Auftritt hatten die Vorschulkinder ab 4 Jahre (Leitung: Melanie Weißert). Auf das Lied „Zusammen“ aus dem Film Bärenbrüder turnten sie gekonnt über Matten, Bänke und kleine Kästen. Zusammen mit ihren Mamas und Papas zeigten die Jüngsten im Verein, mit gerade mal einem Jahr, wie viel Spaß das Bewegen an Turngeräten machen kann (Leitung: Verena Wölfle). Weiter ging es mit einem „Jungel Dance“ der Gruppe Dancegirls & Mr. One unter Leitung von Ramona Clauß und Luisa Ferber. Als viele „Kleine und Große bunte Fische“ präsentierten sich die ElKi-Gruppen unter der Leitung von Andrea Burkhardt auf das Lied „Unten im Meer“ an einer Gerätelandschaft und die Vorschulgruppe ab 5 Jahre flog mit bunten Tüchern um die Welt wie Aladdin auf seinem Teppich. Die Mädchen der 3. bis 5. Klasse unter Leitung von Karin Autenrieth sahen nicht nur aus wie Eisprinzessinnen, sondern turnten auch an einem Matteneisstern und hatten bei den Vorschulkindern ganz viele Fans, die mitgesungen haben.

Dass es sich lohnt schon früh mit dem Turnen anzufangen bewiesen die 4-8 Jährigen Gerätturnerinnen (Leitung: Ulrike Martus, Choreo: Janina Reich & Tabea Mazzei) mit einer Bodenkür unter dem Titel „Disney Mäuse“. Bevor in der Pause auch für die Kinder im Publikum die Möglichkeit bestand, sich an einer Gerätelandschaft auszutoben, bot das Bubenturnen im Alter von 6 - 10 Jahren (Leitung aktuell Jana Burkhardt, Gesa Woyke und Lisa Schlichenmaier) einen echten Kampf zu Musik aus dem Film „Mulan“.

Nach der Pause wurde das Publikum mitgenommen in den Dschungel. Die Vorschulkinder im Alter von 5 und 6 Jahren (Leitung: Julia Folk, Giulia Simone) übernahmen mit allem anderen als Gemütlichkeit den turnerischen Part, die Tanzgruppen Fresh Dance und #Dance Crew im Alter von 10 - 13 Jahren unter der Leitung von Mareike Merkle tanzten auf den Song „Zwei Welten“ von Tarzan. Bunt ging es zu bei den Mädchenturnerinnen im Alter von 6 - 8 Jahre (Leitung: Ute Waibler) auf einen Mix aus „Mary Poppins“. Ein Medley aus Turnen und Tanzen am Boden, Kasten und Schwebebalken zu Musik von König der Löwen boten die Jugendturnerinnen unterstützt von zwei Turnern (Leitung: Simone und Tanja Last).

Vor dem großen Turnfinale zeigten die Leistungsturnerinnen im Alter von 12 - 16 Jahren eine spektakuläre Kür aus Boden und Sprungelementen, choreografiert von Verena, Giulia, Marlene, Aleyna und Maja.

Unter dem Titel „Alice im Wunderland“ tanzten die 5-7-jährigen Mädchen unter Leitung von Valeria Colletti und Concetta Santaniello und sie hatten dabei sichtbar Spaß.

Eine gekonnte Abschlusskür mit schwierigen Elementen auf der Tumblingbahn und Saltos über den Sprungtisch lieferte die Gerätturngruppe (Leistung) im Alter von 8 - 16 Jahre unter der Leitung von Ulrike Martus auf das Musikstück „Lord oft the dance“.

Nach dem gemeinsamen Abschlusstanz „Du brauchst einen Freund fürs Leben“ durften sich die Kinder und Jugendlichen bei ihren Übungsleitern das diesjährige Weihnachtsgeschenk, einen Müsli-to-go- Becher, abholen.

Ganz herzlichen Dank geht an Ralf Burkhardt für die Moderation, Melanie Weißert und Simone Last für die Organisation, an alle Übungsleiter/innen und Helfer/innen für die super Vorführungen und das Basteln der Dekoration, an Ute Waibler und das Helferteam der „Cafeteria“, an Rainer Vollmöller und das Aufbaukommando, an Dominik von den Lautmachern, an Fruchthof Celik für den LKW und Caterinas Mann für den Gerätetransport, an Toni Kling für die Fotos, die VR Bank Asperg Markgröningen, Bäckerei Katz, alle Kuchenspender und den Hausmeister Herr Ruff.