Trotz guter Leistung ausgeschieden

Die erste Frauenmannschaft ist in der ersten Runde des HVW-Pokals gegen den Württembergligist VfL Pfullingen ausgeschieden. Nach dem 19:27 musste die König-Truppe den Gästen den Einzug in die nächste Runde überlassen. Mit der gezeigten Leistung können die Verantwortlichen dem Rundenstart aber zuversichtlich entgegenblicken.

Ein Bezirkspokalspiel und fünf Tage Trainingslager hatten die Aspergerinnen in den Knochen, als sie am Sonntagnachmittag den VfL Pfullingen in der Rundsporthalle empfingen. Von Müdigkeit war bei den Gastgeberinnen aber nichts zu sehen. Asperg zeigte sich gegenüber dem Pokalspiel in Tamm am Donnerstag deutlich verbessert. Vor allem die Defensive ging beweglicher und aggressiver zu Werke. Dennoch konnten die Gastgeberinnen es nicht verhindern, dass sie nach fünf Minuten mit 2:5 und nach zehn Minuten mit 3:7 hinten lagen. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Der Landesliga-Aufsteiger konnte sich im Angriff immer wieder gut durchsetzen, scheiterte aber ein ums andere Mal an der guten Pfullinger Torhüterin oder an der Latte bzw. dem Pfosten. Aufgrund der stabilen Abwehr konnte der Rückstand aber konstant gehalten werden und es ging beim Stand von 9:14 in die Kabine.
Die zweite Halbzeit glich aus Asperger Sicht einer Achterbahnfahrt. Mit einem 3:0-Lauf bauten die Gäste ihren Vorsprung weiter aus – 9:17. Rosalie Wagner, Neuzugang Verena Krauss und Sandra Suchanek stellten anschließend den alten Abstand wieder her, ehe Pfullingen mit einem weiteren 6:1-Lauf auf zehn Tore davonzog – 13:23. Zehn Minuten waren zu diesem Zeitpunkt noch zu spielen, in denen die Aspergerinnen darauf aus waren, den Abstand in Grenzen zu halten. Dies gelang auch. Die Truppe von Ralph König steckte nie auf. So stand am Ende zwar eine 19:27-Niederlage auf der Anzeigetafel, mit der Leistung konnten der Trainer und die Spielerinnen aber vollauf zufrieden sein und gehen mit viel Zuversicht in den Ligastart am kommenden Wochenende.

Es spielten: Katrin Enderle, Larissa Scholze, Jeannine Rössler (im Tor); Durdica Cavrlj, Simone Bernat (2), Dijana Dobes, Sandra Suchanek (2/2), Michaela Gangl-Klotzbücher (1), Simone Kühn (1), Rosalie Wagner (5), Verena Krauss (2), Anny Barzick (2), Lena Knapp (2), Carina Fitzner (2)

Nach zwei Pokalspielen starten die Frauen I am kommenden Samstag in die Landesliga. Zum Auftakt ist mit der HSG Böblingen/Sindelfingen der Tabellendritte der vergangenen Saison zu Gast in der Rundsporthalle. Spielbeginn ist um 20 Uhr.

Bildergalerie
Vielen Dank an Mike Matysik (www.facebook.com/portraction) für die Bilder!