Frauen I - Saison 2016/2017 - Bezirksliga - Berichte
  • 29.04.2018 -  Handball -  Frauen I

    Mit Sieg zum Abschluß Platz 7 behauptet »

    Die erste Frauenmannschaft hat ihre erste Saison in der Landesliga auf dem guten siebten Platz beendet. Am letzten Spieltag besiegte die Truppe von Ralph König den TSV Hardthausen mit 21:16.

  • 22.04.2018 -  Handball -  Frauen I

    Niederlage im letzten Auswärtsspiel »

    Eine Woche nach dem grandiosen Sieg gegen die NSU Neckarsulm II und dem damit erreichten Klassenerhalt ist bei der ersten Frauenmannschaft die Spannung raus. Im Auswärtsspiel beim direkten Tabellennachbarn SV Kornwestheim unterlag die Truppe von Ralph König mit 32:22.

  • 15.04.2018 -  Handball -  Frauen I

    Klassenerhalt unter Dach und Fach; Frauen I besiegen Tabellenführer »

    Jetzt ist es auch rechnerisch fix. Die erste Frauenmannschaft wird in der kommenden Saison in der Landesliga antreten. Die zwei fehlenden Punkte fuhr das Team von Ralph König am vergangenen Samstag ein. Nach starker Leistung bezwang der TSV den bis dato Tabellenführer NSU Neckarsulm II mit 26:25.

  • 09.04.2018 -  Handball -  Frauen I

    Punkte-Vorsprung schmilzt; Frauen 1 verlieren in Hohenlohe »

    Die erste Frauenmannschaft hat es erneut verpasst, den Lohn der guten Saison einzufahren und sich auch rechnerisch in der Landesliga zu behaupten. Durch die 32:27-Niederlage bei der HSG Hohenlohe haben die Aspergerinnen nun noch fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.

  • 25.03.2018 -  Handball -  Frauen I

    Frauen I unterliegen Leonberg/Eltingen »

    Fünf Spiele vor Saisonende ist die erste Frauenmannschaft etwas von der Erfolgsspur abgekommen. Nach der knappen Niederlage in Flein gab es für Asperg am vergangenen Samstag auch gegen die SG Leonberg/Eltingen nichts zu holen. Der TSV unterlag mit 31:25.

  • 13.03.2018 -  Handball -  Frauen I

    Bittere Niederlage in Flein »

    Die erste Frauenmannschaft ist am vergangenen Samstag zwar nicht als Favorit zum Tabellenvierten TV Flein gereist. Doch wenn man über weite Strecken des Spiels in Führung liegt, ist die 28:27-Niederlage besonders bitter. Vor allem, wenn sie durch einen Siebenmeter nach der Schlußsirene zustande kommt.